PIXEL HEROES IM TEST

0
209
pixel heroes startbildschirm

Da haben sich the Bitfather mal etwas anderes ausgedacht. In einer Gaming-Welt, die von realistischer Grafik dominiert wird, bringen the Bitfather und Headup Games den Clou des Jahres. Ein 2D Spiel in Pixel Grafik namens Pixel Heroes – Byte & Magic. Und der Name hält was er verspricht. Einige unter euch können sich das bestimmt noch gut vorstellen. Das Spiel wird gestartet, die Pixel tauchen auf dem Bildschirm auf und es beginnt die typische 8-Bit Musik. So auch bei Pixel Heroes.  

pixel heroes cthulu abgeschworen
Humorvoll und voller Anspielungen wie in diesem Falle an Kthulu
  Pixton braucht Helden – und zwar euch!   In der Stadt Pixton ist die Hölle los. „Die Söhne des MorgenGRAUENS“ sind unterwegs und heuern auf der gesamten Insel neue Mitglieder an um ein grauenhaftes, schreckliches Wesen zu erwecken, das die Welt, so wie Sie sie kennen, zerstören wird.   Das Spiel beginnt in einer Taverne – ihr müsst euch aus einigen Helden, die dort ihren Abend verbringen, drei auserwählen, mit denen ihr durch die Lande streifen wollt. Das ist aber garnicht so einfach. Schließlich muss es gut bedacht sein, ob ihr nun mit einer Schurkin, die erst gestern ihren elften Buchstabierwettbewerb gewann oder mit einem Kriegsmagier, der es liebt zu schönen Hausdächern zu gehen wenn er betrunken ist, auf euer Abenteuer gehen wollt. Die Infos zu den verschiedenen Charakteren lassen bereits am Anfang des Games darauf schließen, dass das Spiel sich selbst nicht zu ernst nimmt und dem Spieler vorallem Freude machen und ein Lächeln auf die Lippen zaubern soll. Nachdem ihr euch für drei Helden entschieden habt kann es schon los gehen.
pixel heroes elemente
RPG Typisch können verschiedene Elemente andere ausstechen.
    ! – Ich habe eine Quest für dich   Inmitten der Insel liegt die mitteralterliche Stadt Pixton, in der sich nicht nur Menschen tummeln. Hier fühlen sich Zwerge, Magier, Schurken und viele andere Lebewesen wohl. Pixton ist in dem Spiel eine Art Hauptbasis. Dort könnt ihr euch mit Heiltränken eindecken, Helden wiederbeleben, Items kaufen und Quests annehmen. Durch Reden mit den verschiedenen Persönlichkeiten, erhaltet ihr Informationen, die meist nutzlos aber sehr amüsant sind. Quests erkennt ihr, wie bei manch anderen Games auch, an den gelben Ausrufezeichen über den Köpfen. Ihr könnt die Person durch einfaches Klicken ansprechen und sie erklärt euch den Sachverhalt. Dann steht euch frei, ob ihr die Quest annehmen wollt oder nicht. Solltet ihr einmal mehrere Quests angenommen haben, könnt ihr diese im Questmenü nochmals anschauen. Sobald ihr euch auf den Weg macht gibt es kein Zurück mehr. Entweder ihr schafft den Dungeon oder ihr sterbt bei dem Versuch ihn zu bewält igen. Die Quests führen euch in verschiedene Dungeons, in denen böse Kreaturen lauern. Jeder Dungeon besteht aus 8 Räumen, durch die ihr gehen müsst, bis ihr im letzten Raum auf den Dungeonboss trefft. Auf dem Weg dorthin werdet ihr einige nette Dinge sehen, die euch das Spiel versüßen. Weglaufen vor den Kreaturen geht nicht, der Kampf beginnt.  
pixel heroes anfang
In Pixel Heroes erwarten euch die verschidensten Charaktere mit unterschiedlichen Dialekten. Jeder st auf seine Art zum Schießen!
    Assassinen machen es von hinten   Der Kampf ist in typischer RPG-Manier. Ihr wählt eure Attacke aus und den anzugreifenden Gegner, die Attacke wird ausgeführt und der Gegner ist an der Reihe. Je nach Held habt ihr zu Beginn verschiedene Eigenschaften und Waffen, die ihr im Laufe des Spiels verbessern beziehungsweise wechseln könnt. Während des Kampfes könnt ihr zwischen den Waffen und Skills wählen, die ihr zum Angriff nutzen könnt. Nach jedem Kampf erhaltet ihr XP, Gold und Beute. Die Beute besteht meist aus Heiltränken, Waffen und Items zur Verteidigung, die euch dabei helfen, eure Angriffs- und Verteidigungspunkte zu erhöhen. Doch Vorsicht! – sollten alle 3 Helden im Kampf sterben, dann landet ihr nicht einfach in Pixton – weit gefehlt – ihr landet wieder auf dem Startbildschirm und dürft ein neues Spiel beginnen. Vom letzten Speicherpunkt aus zu spielen gibt es hier nicht. Das Spiel nimmt die Kampagnenschwierigkeit wirklich ernst. Ihr denkt euch jetzt bestimmt „Hey, das ist ja mal total sch….!“ – doch ich kann nur sagen – seid ihr bereit für dieses Spiel? Es ist eine Herausforderung für die heutzutage verwöhnten Gamer. Denkt immer daran: Kein Spiel ist zu schwierig um es zu meistern…. außer Ninja Gaiden.      

Kommentieren Sie den Artikel