Chris Sawyer Interview anlässlich der Eröffnung von Klugheim im Phanatasialand

0
829

Bei TAG reden und schreiben wir bekanntlich vornehmlich um Games und alles was damit zu tun hat. Anlässlich der Premiere zweier neuer Achterbahnen im Phantasialand in Brühl bei Köln hatten wir die Chance ein Gespräch mit Chris Sawyer dem Entwickler und Erfinder von Rollercoaster Tycoon zu führen. Das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen…. (na ja…und wer fährt nicht gerne Achterbahn?!) 😉

TAG: Wie bist du darauf gekommen Rollercoaster Tycoon zu entwickeln? Gab es ein besonderes Ereignis, das dich auf die Idee gebracht hat?

Sawyer: Das ist eine schwierige Frage (lacht), ich hatte immer schon Spaß am Programmieren und Entwickeln, aber nie am Achterbahn fahren. Als ich das Spiel fertig gestellt habe, hatte ich nicht mit so einem Erfolg gerechnet. Publisher für RCT war Hasbro, für RCT 2 war es dann Infogrames, heute Atari. Sie haben das Spiel mit all seinen Facetten verstanden, deshalb habe ich sie als Publisher gewählt. Meine erste Achterbahn bin ich im Alter von 18/19 Jahren gefahren…eine Holzachterbahn, Roller Coaster im Great Yarmouth Pleasure Beach Park, England. Bei den ersten beiden Parkbesuchen habe ich mich nicht getraut mitzufahren, erst beim dritten Besuch habe ich mich getraut und das auch nur ein einziges Mal…meine zweite Achterbahnfahrt sollte warten, bis ich Mitte 20 war!

Sawyer_1
Chris Sawyer – Der Erfinder von Rollercoaster Tycoon

TAG: Warum hast du Rollercoaster Tycoon fast vollständig in Assembler programmiert? Lediglich die Schnittstellen hast du in C geschrieben…

C,C++ , Python o.ä. waren wie zB. für Zoo Tycoon keine Option?

Sawyer: Das ist relativ simpel zu beantworten, es mangelte mir einfach an leistungsstarker Hardware. Ich wollte dennoch etwas entwickeln und habe damals schon seit Jahren mit Assembler gearbeitet, die Erfahrung war also da. Hätte mein damaliger PC mehr Power, dann hätte ich RCT vielleicht auch in C geschrieben.

TAG: Hast du eine Lieblingsachterbahn?

Sawyer: Da muss ich überlegen…ich bin in all den Jahren fast 650 verschiedene Achterbahnen gefahren…Taron gehört ab heute definitiv zur Top 3! Ganz klar mein Stahl-Favorit mit ihren zahlrreichen Elementen wie S-Kurven, Airtime-Hills und Overbanked Turns. Mein All-Time-Favorite wird aber wohl immer „The Voyage“ in Holiday World bleiben. X bin ich mal im Six Flags Magic Mountain, Valencia, Kalifornien gefahren, das war mir aber etwas zu wild. X2 meide ich deshalb lieber! Vier Dimensionen sind mir eine zu viel!

TAG: Wie hoch ist deine Übelkeitstoleranz?

Sawyer:  Nicht besonders hoch…mir wird leider schnell übel, besonders bei positiven G-Kräften.

TAG: Lieber gemäßigte oder aufregende Fahrten?

Sawyer: Wilde Fahrten sind okay, aber nicht zu wild.

TAG: Stimmt es, dass es ein Rollercoaster Tycoon 2 für iOS geben wird? In der gewohnten RCT 2 Grafik? Auch für Android?

Sawyer: Das ist korrekt, es wird eine mobile Version geben, welche im Appstore für iPhone und iPad und auf Google Play für Android-Geräte verfügbar sein wird. Ich bin aber ein kleiner Perfektionist, von daher wird es noch ein wenig dauern…dafür komplett in C geschrieben!

ios
Exklusiv und im Wortsinn „Hands On“: Die im Endstadium der Entwicklung befindliche iOS Version von RollerCoaster Tycoon 2

TAG: Plant man ein RCT 2 Patch mit aktuellen Achterbahntypen wie zB. einem Wingcoaster?

Sawyer: Nein, neue Typen sind derzeit nicht geplant. Es wird mit der mobilen Version von RCT 2 lediglich vereinzelt neue Streckenelemente geben, wie zB. einem Launch-Element für Giga-Bahnen.

TAG: Vielen Dank für das Gespräch!

In dieser Diashow leifern wir euch weitere Eindrücke von der Taron-Premiere in der Themenwelt Klugheim im Phantasialand Brühl – Die Bahn schlägt 6 Rekorde und sollte jeder mal gefahren haben … der HAMMER!

 

Kommentieren Sie den Artikel