Windows 10 Update 14393.479 für PC veröffentlicht

Microsoft versorgt sein Betriebssystem Windows 10 regelmäßig mit neuen Updates. Durch die Vielzahl an Beta-Testern, welche am Windows Insider Programm teilnehmen, gibt es immer wieder Bugfixes und große Fortschritte im Userinterface.

0
259
Quelle: Microsoft Deutschland

Auch heute wurde wieder eine neue Build mit der Versionsnummer 14393.479 ausgerollt. Diese Build wurde erst vor kurzem im Release Preview Ring veröffentlicht und steht nun allen Nutzern am PC zur Verfügung.

Im Zuge der Veröffentlichung hat Microsoft auch ein Changelos veröffentlicht, welche wir nachfolgend hier für Euch auflisten:

Windows 10 Build KB3201845  Changelog:

  • Stabilitätsverbesserungen für mobiles Device Management (MDM), DCOM, Peripheral Component, Interface und PowerShell
  • Bug, der höheren Akkuverbrauch zur Folge hatte, wenn chinesische Eingabemethoden sowie Windows Hello verwendet wurden.
  • Drag und Drop funktionierte nicht korrekt, sodass Nutzer keine so Dateien von SharePoint herunterladen konnten.
  • Problem mit Super Floppy-formatierten Mediengeräten wurdn behoben.
  • Problem behoben, dass System Center Configuration Manager bei der Installation fehlschlägt, wenn ein Gerät mittels SCCM Tasksequenz neu hinzugefügt wurde.
  • Probleme behoben, die den Verlust der Optional Component State Information verursachten.
  • Windows Explorer zeigte Inhalte auf Floppy-Disks inkorrekt an.
  • Einige Kommandos wollten bei einigen im Netzwerk freigegebenen DVD-Laufwerken nicht funktionieren.
  • Problem behoben, dass auf keine Caches zugegriffen werden konnte, die größer sind als 64 kb.
  • Windows Explorer fragte nicht nach Login-Informationen, wenn sich der Nutzer via Microsoft Account anmelden wollte.
  • Weitere Fehlerkorrekturen in Microsofts Internet Explorer

Das Update steht für Euch in den Einstellungen zur Verfügung und sollte sich im Hintergrund bereits selber herunterladen. Wenn noch kein Update angezeigt wird, könnt ihr den Vorgang mit „Jetzt prüfen“ selber anstoßen.

 

Kommentieren Sie den Artikel