PEBBLE gibt auf! Bereits finanzierte Wearables sollen nicht ausgeliefert werden!

0
623
Quelle: kickstarter

PEBBLE, einer der ersten Hersteller von Smartwatches, gibt auf. Teile des Unternehmens werden an den Konkurrenten Fitbit verkauft, wie Bloomberg berichtet.

Experten schätzen den Preis für die Übernahme der Unternehmensteile auf rund 40 Millionen Dollar, etwaige andere Verbindlichkeiten sollen hingegen nicht mit übernommen werden.

Unser Beitrag: Was können Smartwatches wirklich?

Fitbit hat auf seiner Internetseite eine entsprechende Pressemitteilung veröffentlicht, in welcher die Übernahme bestätigt wird.

Die bereits über „kickstarter“ finanzierten „Pebble Time 2“ und „Pebble Core“ sollen nicht mehr produziert und somit auch nicht ausgeliefert werden. Die Unterstützer der Kampagne erhalten ihre Einlagen zurück.

Ein weiterer Schlag für Windows 10 Mobile

PEBBLE war einer der wenigen Hersteller, welche ihre Smartwatches und Wearables explizit für Microsofts Windows 10 Mobile angepriesen hat. Somit ist der Wegfall dieser Alternative ein weiterer Schlag für dieses Betriebssystem.

Nutzern bleibt somit bald nur noch der Weg über das offizielle Microsoft Band 2.

Kommentieren Sie den Artikel