Gears of War 4: Neue Inhalte zum Valentinstag

Zum Tag der Verliebten bekommt Du ein Päckchen zum Dahinschmelzen: Mit dem neuen Update zu Gears of War 4 erhältst Du im Februar neue Gear Packs, zwei frische Multiplayer-Karten und zahlreiche weitere Verbesserungen für den beliebten Koop-Blockbuster.

0
123

Festwochen zum Valentinstag mit Gears of War 4
Der 10. Februar markiert den Start einer ganzen Festwoche: Im Rahmen eines siebentägigen Valentins-Events kannst Du neue Gear Packs verdienen und einen weiteren sammelbaren Charakter spielen. Auch der beliebte Torque-Bogen feiert sein Comeback und wandert zum Valentinstag in Deine Hände!

Neue Multiplayer-Karten für maximalen Spaß
Der stärkste Bogen bringt besonders viel Freude, wenn Du ihn auf neuen Karten ausprobieren darfst. Und so kannst Du Dich ab dem 10. Februar auf zwei neuen Multiplayer-Karten beweisen.

Auf Impact Dark entsteht dank des neuen Nacht-Settings eine neue Kampf-Dynamik: Zum ersten Mal in der Geschichte des Gears of War-Versus-Modus wird Dein Sichtfeld durch den Nebel des Schlachtfeldes erheblich reduziert. Auch die Waffen der Map wurden komplett an den Nahkampf angepasst: Scharfschützen müssen Boltoks zücken, Dropshots wurden durch EMBARs ersetzt und dort, wo auf Impact Brandgranaten angebracht waren, sitzt nun der Overkill.

Gears of War-Veteranen erinnern sich noch bestens an die Karte War Machine! Im Zuge des Valentins-Event wird die Kultkarte mit einer frischen atmosphärischen Optik ausgestattet und um zahlreiche Details aufgestockt: Hier warten von den DeeBee-Sicherheitsrobotern bis zum abfahrbereiten Zug am Ende der Plattform jede Menge Überraschungen auf Dich. Durch die weitläufigen Dimensionen von War Machine entpuppt sich die Neuauflage der Karte als wahres Sniper-Paradies! Hier kommen Scharfschützen und Freunde des Torque Bogens voll auf ihre Kosten.

Beide neuen Karten sind ab heute in der Developer Playlist für Season Pass-Besitzer verfügbar und unterstützen die Multiplayer-Modi TDM, Guardian und King of the Hill mit doppelten Erfahrungspunkten und 20 Prozent Bonusguthaben.

Schmuckstücke für Guardians
Apropos Guardian: Fans des spaßigen Mehrspielermodus freuen sich über ein überarbeitetes Spawning-System – die sogenannten Leader Spawns. Jetzt erwachst Du in direkter Umgebung der Leader. Die wiederum müssen sich künftig clever positionieren, am besten in taktisch günstigen Arealen der Karte. Gerade für die neue Multiplayer-Karte Impact Dark eignet sich dieses neue Feature hervorragend.

Was Dich noch erwartet
Ausgehend vom weltweiten Feedback der Gears of War-Community, sind außerdem noch weitere Aktualisierungen in Planung. Allen voran ein Pre-Game Lobby-System für kompetitive Matches, das das Ranking System in Gears of War 4 weiter optimiert. Schon im März erscheint das Update für Core und kompetitive Lobbies.

Ab März tummeln sich außerdem die größten Ikonen der Gears of War-Geschichte neben den neuen, heiß erwarteten Locust Charakteren! Weitere Updates für den Horde-Modus in diesem Sommer:

  • Neuer Schwierigkeitsgrad (Kampagne und Horde)
  • IronMan-Modus (Kampagne und Horde)
  • Level 6 Skills für alle Klassen Skills
  • Mehr Skills für die schon vorhandenen Klassen
  • Neue Achievements
  • Viele weitere Features! 

Xbox Play Anywhere: Überall spielen
Als Play-Anywhere-Titel ist Gears of War 4 sowohl für Xbox One als auch für Windows 10 PC verfügbar. Wenn Du das Spiel digital oder als Code im Handel kaufst, kannst Du es auf Xbox One und Windows 10 PC spielen, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Spielstände, Erfolge und Add-Ons werden natürlich gespeichert und synchronisiert. So können Spiele beispielsweise auf Xbox One gestartet und am PC weitergespielt werden.

Kommentieren Sie den Artikel