Lost Legacy im Test

0
188

Als letztes Jahr der Abspann von Uncharted „A thiefs End“ über meinen Bildschirm lief, musste ich mir glatt eine Träne verdrücken. Das konnte es doch bitte, bitte nicht gewesen sein? Naughty Dog hat mein (und das Hunderttausender anderer) Flehen erhört und mit Lost Legacy ein „SpinOff“ allererster Güte präsentiert!

Ich gebe es zu, als ich den ersten Trailer gesehen habe war ich zunächst skeptisch: Ein Uncharted ohne Nathan? Kann das funktionieren? Auch sagte mir persönlich das Setting in der Stadt nicht ganz so zu, ich liebe einfach das wofür Uncharted steht: Exotische, tropische Landschaften mit viel Grün … und keine Sorge – ich sollte NICHT enttäuscht werden!

Wunderschöne Landschaften soweit das Auge reicht!

Nachdem spannenden Intro geht es dann auch schon ab in das indische Hinterland. Das Powerduo Chloe Frazer und die aus dem dem 4. Teil bekannte Söldnerin Nadine Ross raufen sich zusammen um sich gemeinsam auf die Suche nach einem sagenumwobenen „Stoßzahn“ zu machen. Per Jeep wird zunächst die Gegend erkundet und alleine die Dialoge während die beiden umherfahren sind eine Wucht. Keine Sekunde wird es langweilig, schon weil es vor den Söldnern des Bösewichts Asav – der ebenfalls auf der Suche nach dem Artefakt ist – nur so wimmelt. Im Grunde sind sie sogar immer einen Schritt voraus, so dass es schon bald zu den für die Serie typischen Duck&Cover Gefechten kommt….das Salz in der Uncharted Suppe sozusagen.

Ballern? Können Frauen auch!

Nicht erst seit Lara Croft dürfte auch der letzte kapiert haben, dass Frauen nicht nur genauso gut klettern können wie ihr männlichen Pendants, sondern sich ihrer Haut auch ebenso gut wehren können. Genau wie Nathan, kann sich auch Chloe anschleichen und ihre Gegner lautlos aus dem Hinterhalt anschleichen. Und das ist auch gut so, denn wenn die Gegner die hübsche Brünette und ihre ebenso hübsche Partnerin entdeckt haben, bricht die Hölle los – dann wird aus allen Rohren geballert als gäbe es kein Morgen mehr. Zwar ist die Situation dann mit viel Geduld und Geschick immer noch zu meistern, aber eleganter und effizienter ist es tatsächlich die Posten zu markieren und einen nach dem anderen lautlos auszuschalten.

Klettern, Knobeln und Schlösser knacken sowieso…

Die grazile Amazone kann klettern und sich mit ihrem Seil durch die Lüfte schwingen, das Tarzan bleich wird vor Scham. Zudem nutzt die Dame ihre Haarnadeln um Schlösser zu knacken…so verschafft sie sich zu Beginn Zugang zu Räumen und im weiteren Spielverlauf zu Munitionskisten mit besonders schweren Waffen wie Panzerfäusten und Granatwerfern. Außerdem muss Chloe ein ums andere Mal ihre Fähigkeiten als Knobel-Genie unter Beweis stellen -> also eigentlich müsst ihr das natürlich. Und dieses Mal haben es einige Rätsel schon in sich, allerdings immer gerade noch so dass man gerade NICHT verzweifelt. Mit einigem logischen Denken, etwas Glück und VIEL Trial & Error ist wirklich jedes Rätsel zu lösen ohne beim Lets Player des Vertrauens zu schauen wie die Lösung aussieht.

Beste Unterhaltung in Reinkultur – Ein Spiel wie ein Urlaub

Chloe füllt die großen Fußstapfen Ihres „Vorgängers“ Nathan nicht nur würdevoll aus – es gelingt ihr sogar das Kunststück, dass man den sympathischen Haudegen gar nicht vermisst! Die etwa 9-11 Stunden Spielzeit mit den beiden Ladies vergehen wie im Fluge und selten konnte man soviel Quality-Gametime für so ein faires Investment erwerben – Besitzer der Collectors- und Treasure-Editionen von Uncharted 4 bekommen diesen Spin Off sogar Gratis. Besser geht es nicht. Für mich schon jetzt DAS Highlight des Spielejahres 2017.

Fazit: Ich hatte befürchtet die Spielzeit von Lost Legacy wäre vielleicht nur etwas länger als jene des Add Ons von TLOU – Left Behind. Glücklicherweise wurde ich eines Besseren belehrt und der wunderbare Ausflug in das subtropische Indien dauerte satte 10 Stunden (aber ich schaue mich auch vieel um weil es sooo schön ist). Obwohl ich persönlich bspws. großer VR Fan bin habe ich das Feature (wie auch schon bei Uncharted 4) keine Sekunde vermisst – selbst die Tatsache, dass Stereskopisches 3D seit Teil 3 nicht mehr an Bord ist konnte und kann ich verschmerzen, weil das Komplettpaket einfach so Fantastisch ist, dass man solche Effekte schlichtweg nicht vermisst. Die Uncharted Reihe im Allg. und dieses SpinOff im Bes. verhält sich zu Videospielen wie Breaking Bad zu TV Serien – Jeder der es nicht kennt keinen einem nur leid tun.

Kommentieren Sie den Artikel